westerngitarre

10 Fakten zum Kapodaster (Kaufratgeber)

Ein wichtiges Zubehörteil ist der Kapodaster. Der Kapodaster ist bei keiner Gitarre dabei und muss immer separat erstanden werden. Alle wichtigen Informationen, von der Funktion bis hin zu den Unterschieden kannst Du hier im Ratgeber nachlesen. Wir haben alle Informationen zusammengetragen.

Was ist ein Kapodaster

Der sogenannte Kapodaster wird auch kurz einfach nur Kapo genannt. Der Kapo ist ein wichtiges Zubehörelement für einen Gitarristen. Der Kapodaster ist ein Teil, das am Hals der Gitarre entweder eingespannt oder eingeklemmt wird. Er wird einfach auf den gewünschten Bund geklemmt und somit verkürzt sich die Gitarrenseite in der Länge. Eigentlich ist der Kapo somit zum Abklemmen der Saiten gedacht.

Der Sinn des Kapodasters

Im Grunde sorgt der Kapodaster dafür, dass du eine ganz neue Tonart spielen kannst, ohne dass du andere Gitarren brauchst. Der Kapodaster kann an allen Bundbereichen angebracht werden. Je höher du ihn anbringst desto transpondierter hört sich der gespielte Ton anschließend an. Im Prinzip spielst du den normalen, bekannten Ton und erhälst mit Hilfe des Kapo einen neuen Ton.

Die Nutzung des Kapodaster

Es gibt eigentlich nur zwei Situationen, in denen du den Kapodaster einsetzen kannst.

1. Der Klang
In erster Linie wird der Kapodaster verwendet, um einen höheren Klang zu produzieren. Mit dem Kapodaster wird der Ton nicht nur brillianter, sondern hört sich auch noch glockenähnlich an. Das wird ganz besonders deutlich, wenn du mit einem Gitarristen spielst, der keinen Kapo nutzt. Mit einem angebrachten Kapo kannst du schon mit einer 12-saitigen Gitarre mithalten.

2. Die Tonhöhe
Der zweite Grund ist natürlich die Höhe des zu spielenden Tons. Du begleitest einen Sänger oder eine Sängerin und die Person kann den gewünschten Ton nicht so hoch oder tief singen, wie er sein sollte. Also hat der Gitarrist die Aufgabe, den Ton zu transpondieren. Das bedeutet, der Gitarrist muss das Lid um Ganztöne höher oder niedriger spielen, damit der Sänger die Tonart treffen kann. Dafür muss der Kapodaster einfach auf die richtige Bundhöhe geschnallt werden und schon bist du schon kann das Lied gespielt und gesungen werden.

Kapodaster für Anfänger

Der Kapodaster ist kein Zubehörteil für einen Anfänger. Es gibt Gitarristen, die behaupten, dass der Kapo eine Art Barregriff ist. Der Barregriff ist zum Einsatz von Ton zu Akkorden geeignet. Hier werden Fingersätze in verschiedenen Kombinationen gespielt. Ohne einen Kapo ist das kaum möglich. Es sollten nur erfahrende Gitarristen auf einen Kapodaster zurückgreifen, denn der Umgang muss gelernt werden.

Die Vorteile

Gitarre Mädchen

Es gibt verschiedene Arten von Kapodaster und für jede Art gibt es Kauftipps. Diese sind in den folgenden Absätzen zusammengetragen und ermöglichen dir eine gute Einsicht.

Der richtige Kapodaster

Die Westerngitarre besitzt ein gewölbtes Griffbrett und die Konzertgitarre besitzt ein gerades Griffbrett. Beim Kauf des Kapodasters musst du auf diese Form genau achten, denn für jede Gitarre ist ein anderer Kapo zuständig. Bei einem geraden Griffbrett muss auch ein gerader Kapodaster vorhanden sein und anders herum.

 

Kapodaster für Konzertgitarren

Dunlop 11 FD
Zu den preiswerten Modellen im Bereich der Kapodaster gehört der Dunlop 11 FD. Der Kapodaster ist recht klein und kann auf ein Nylon-Band gespannt werden. Achte beim Anbringen immer auf den richtigen Druck. Gerade bei Nylon Bändern. Ist der Kapodaster einmal platziert, dann ist auch das kleine Anfängermodell eine gute Lösung.
Er ist:

  • Made in Amerika
  • Der Klassiker unter den Kapos
  • Top im Bereich Verarbeitung und Material

Shubb L2 Lite
Auch zu den preiswerten Modellen gehört der Shubb L2 Lite Kapodaster. Er ist zwar nicht ganz so billig, wie das obere Modell, aber dafür ist er bei vielen Gitarristen sehr beliebt. Das Anbringen funktioniert mit einer kleinen Schraube, die sich auf der Rückseite befindet. So kann der Kapodaster schnell und einfach an den Gitarrenhals und seine Dicke angepasst werden.
Er ist:

  • leichter als 30 Gramm
  • einfach zu verwenden
  • punkten mit weltberühmten Design
  • beschwert den Hals nicht

Kyser Quick Change
Der Kyser Quick Change Kapodaster erinnert von der Form her an eine übergroße Wäscheklammer, die auf den Bund aufgesetzt wird. Die Funktionsweise ist sehr einfach und geht ganz schnell. Innerhalb von wenigen Sekunden ist der Kyser Quick Change angebracht und entfernt.
Er ist:

  • geeignet für breite Griffbretter
  • Schäden werden nicht hinterlassen
  • eignet sich zur schnellen Montage

Wittner 530052 Ultra
Der Wittner 530052 Ultra Kapodaster ist schwarz und funktioniert wie eine Klammer. Mit einer Hand kann er einfach zusammengedrückt und auf den Bund gesetzt werden. Genauso einfach ist er wieder zu entfernen.
Er ist:

  • Made in Deutschland
  • eignet sich zur Einhandbedienung
  • besitzt ein auswechselbares Gummi-Polster
  • neuartig konstruiert

 

Kapodaster für Western- und E-Gitarren

westerngitarre

Dunlop 14 FD
Auch bei den Western- und E-Gitarren ist wieder das Dunlop Modell zu nennen. Der Kapodaster ist sehr preiswert und eignet sich hervorragend als erstes Modell. Mit der Justierung musst du dir ein wenig Zeit lassen, aber sobald die Einstellung stimmt, ist der Dunlop 14 FD Flat eine gute Lösung.
Er ist:

  • Made in Amerika
  • Der Klassiker
  • Verarbeitung und Material einfach top

Dunlop Klemm-Kapo
Der Dunlop Klemm-Kapo ist ein Modell, das schnell und einfach verwendet werden kann. Der Kapodaster wird ganz einfach auf den Hals geklemmt. Justieren entfällt hier komplett.
Er ist:

  • für flache und gewölbte Gitarrenhälse geeignet
  • für jeden Gitarristen ideal
  • für Akustik- und E-Gitarren geeignet

Musiklife in Holzoptik
In neuer Optik präsentiert sich der Musiklife in Holzoptik. Das Klemmcapo ist zwar aus stabilem Metall gefertigt, aber besitzt zudem einen Saitenpin-Heber. Das ist sehr praktisch. Die Auflagefläche ist aus Silikon und eignet sich für Westerngitarren und Konzertgitarren. Der Musiklife eignet sich für alle Gitarrenhälse, die bis zu 6 cm breit sind.

G7th Performance 2
Für die Steelstrings ist dieser Kapodaster ein Muss. Mit nur einem Handgriff setzt du den Kapo auf den Gitarrenhals und kannst direkt loslegen. Auch das Abnehmen funktioniert einfach und ist mit einer Hand möglich. Die Mischung aus schwarz und silber ist modern und stilsicher. Einfach perfekt.
Er ist:

  • elegant in Sachen Optik und Design
  • eignet sich zur Einhandbedienung
  • besitzt einen Federmechanismus

 

Die richtige Nutzung des Kapodasters

Damit du den Kapodaster richtig benutzt, gibt es drei wichtige Punkte zu beachten.

1. Der passende Kapodaster
Der Kapodaster muss auf die Gitarre passen. Für eine Gitarre mit einem flachem Griffbrett muss der Kapo ebenfalls sehr flach sein. Bei einem gewölbten Gitarrenhals muss auch der Kapodaster gewölbt sein. Nur so kann die optimale Anbringung funktionieren.

2. Druck auf den richtigen Saiten
Neben den richtigen Saiten muss der Kapodaster auch mit dem passenden Druck arbeiten. Es darf auf keinen Fall zu viel Druck entstehen, denn dann hört sich die Gitarre verstimmt an. Ist der Druck zu gering, dann schnarren die Saiten und das hört sich auch nicht gut an.

3. Das Anbringen
Der Kapodaster muss richtig angebracht werden. Ideal ist ein Platz direkt an den hohen Bundstäbchen. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit minimiert, dass die Gitarre sich verstimmt anhört oder zu Schnarren beginnt.

 

Materialien für Kapodaste

Die heutigen Kapodaster werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt. Zu den bekanntesten Materialien gehören:

  • Nylon
  • Metall
  • Plastik
  • Gummi
  • Holz

Welches Material für den Kapodaster geeignet ist, wird durch den eigenen Geschmack entschieden, denn jeder Kapodaster hat den gleichen Zweck. Das Können und die Funktion unterscheiden sich nicht in Bezug auf das Material.

Der Preis für einen Kapodaster

Die Frage nach dem Preis eines Kapodasters kann nicht mit einem präzisen Preis beantwortet werden. Grundsätzlich empfehlen Gitarristen immer nicht das preiswerteste Modell zu nehmen, sondern ein Mittelpreisprodukt auszusuchen. Hier befindest du dich in der Oberklasse.

6 Tipps für einen kreativen Kapodaster-Einsatz

Gitarre Musik

Der Kapodaster ist für die grundsätzliche Funktion geeignet, damit alle Tonarten mit offenen Saiten gespielt werden können. Dazu gibt es aber auch noch kreative Möglichkeiten, um den Kapodaster zu nutzen.

1. Stimmungen von Tonarten ausleuchten
Der Kapodaster ist nicht nur zum Picking der Tonart zu gebrauchen. Gerade bei Liedern, die mit besonderen Fingerfertigkeiten punkten sollten, bietet sich der Kapo an. Mit den Schieben des Kapos können neue Halbtöne geschaffen werden, die eine ganz neue Wirkung präsentieren. Dadurch bekommt das Lied eine ganz neue musikalische Erscheinung.

2. Mit zwei Gitarren breite Akkorde erzeugen
Mit zwei Gitarren lassen sich richtig breite Akkordtöne erschaffen, wenn der Kapodaster benutzt wird. Dabei spielt die eine Gitarre die Töne mit einem Kapodaster und die andere Gitarre arbeitet ohne einen Kapodaster. Die Töne werden aber alle gleich angeschlagen.

3. Der Sound der Mandoline
Damit der Sound einer Mandoline deutlich zu hören ist, muss der Kapodaster sehr hoch angesetzt werden. Ideal ist mindestens der 10. Bund und höher. Jetzt gönnt ihr mit dem Anschlagen der Saiten beginnen und bekommt einen Sound, der sich stark nach einer Mandoline anhört.

4. Flageoletts
Die Flageoletts lassen sich mit anderen Tonarten optimal verbinden, wenn ein Kapodaster benutzt wird.

5. Zwei Kapodaster verwenden
Einen ganz neuen Tonsound erschaffst du, wenn du mit zwei Kapodastern arbeitest. Dazu muss der eine Kapodaster eine tiefe Saite belegen und der andere Kapo wird einfach zwei Bünde höher aufgesetzt. Das bringt Vorteile mit sich, die in den Akkorden liegen.

6. Besondere Tunings
Mit speziellen Kapodastern kannst du auch besondere Tunings erzeugen. Zum Beispiel gibt es verschieden Modelle, die beispielsweise nur drei Saiten abdecken. Die restlichen Saiten werden offen gelassen. Dadurch entstehen Töne, die bei einer normalen Gitarre ohne Kapo nicht entstehen können.

Schaue dir diese Top 3 Bestseller zum Thema an

Finde weitere informative Kaufratgeber und Fakten zum Thema Gitarre: