Welche Gitarre ist für Anfänger geeignet?(Ratgeber & Empfehlungen)

Endlich ist es soweit…

Du hast dich nach langem Hin und Her für das Gitarre spielen entscheiden. Deine Motivation ist da und Du willst dich in die Reihe der Legenden einreihen, aber die Motivation allein sorgt nicht dafür, dass Du Gitarre spielen lernst.

Du brauchst die richtige Gitarre.

Aber gerade als Anfänger ist es nicht so leicht herauszufinden, welche Gitarre sich eignet.

Es gibt zahlreiche Gitarrenmodelle, die sich nicht nur in der Bauform unterscheiden, sondern auch vom Klang und anhand der Funktion. Eine Westerngitarre ist anders als eine E-Gitarre. Allein die Unterschiede sind für einen Anfänger kaum zu deuten. Wie soll man also herausfinden, welche Gitarre die beste Anfängergitarre ist. Der folgende Ratgeber kann Dir bei der Kaufentscheidung vielleicht helfen.

 

Die einzelnen Gitarrenarten

1. Die Konzertgitarre

Die Konzertgitarre ist für viele Anfänger die erste Wahl in Sachen Gitarre. Sie ist mit Nylonseiten bespannt und bietet sich auch an, wenn schon einige Erfahrungen im Bereich des Gitarre spielens vorhanden ist. Der Vorteil beginnt bei den Nylonseiten, die nicht ins Fleisch schneiden.

Das ist gerade bei Anfängern wichtig, die lange brauchen, um zu spielen. Bei Schmerzen kommen viele Anfänger auf die Idee, die Gitarre schnell wegzustellen und so erlernt man das Gitarre spielen nun mal nicht.

Des Weitern ist die Konzertgitarre nicht so schwer. Sie ist sehr leicht und kann schnell in verschiedene Positionen gebracht werden. Auch die großen Bünde sprechen für die Konzertgitarre. Durch die Abstände bei den Bundstäbchen wird das Greifen der Seiten viel leichter gemacht und das Greifen einer falschen Seite gering gehalten.

Zudem spielt der Preis für eine Konzertgitarre. Sie gehört zu den klassischen Gitarren und liegt beim Preis schon unter 100 Euro. Das ist gerade für Anfänger interessant. Allerdings ist auch bei der Konzertgitarre darauf zu achten, dass es kein Billigmodell ist. Qualität ist auch für eine Anfängergitarre sehr wichtig.

 

2. Die E-Gitarre

E-Gitarre

Die E-Gitarre ist wohl eine der am leichtesten zu bespielenden Gitarren und somit perfekt für einen Anfänger. Die Saiten sind zwar sehr empfindlich und die E-Gitarre ist auch recht dick, aber zum Spielen ist sie gut.

Ein Vorteil liegt bei der E-Gitarre bei den Stärkensaiten. Sie muss nicht mit einer Stärke bespannt werden. Dank der Einstellung kann die E-Gitarre mit verschiedenen Dicken gespannt werden. Gerade die dünnen Saiten sind leichter zu ziehen und schmerzen auch nicht so.

Allerdings muss man auch sagen, dass die E-Gitarre sich für Anfänger auch mal nicht sauber spielen lässt. Aber mit Hilfe eines Effekt ist das nicht wichtig, denn die E-Gitarre hört sich dann immer noch sehr cool an.

Für eine Anfängergitarre ist die E-Gitarre immens schwer. Das Gewicht wird sich nach wenigen Minuten deutlich bemerkbar machen. Nach zwei Stunden üben merkt man das nicht nur als Anfänger.

 

3. Die Westerngitarre

Die Westerngitarre ist eine Gitarre, die nicht für Anfänger geeignet ist. Sie eignet sich für ein lautes Spielen. Es werden keine Verstärker oder anderen Effekte gebraucht. Mit Hilfe des vorhandenen Cutaways sind auch höhere Saiten gut zu spielen. Allerdings sollten die Finger dafür schon ein wenig mehr Übung besitzen.

Ungeübte Finger sorgen dafür, dass das Spielen der Westerngitarre schnell schmerzen hinterlässt.

Froh kannst Du sein, wenn Du mit einer Westerngitarre ein bis zwei Lieder problemlos spielen kannst. Die Saiten sind schwer zu ziehen und auch das Gewicht ist nicht leicht zu händeln.

Allerdings ist die Westerngitarre ein Muss für jeden echten Gitarrenfan.

 

Worauf beim Kauf einer Gitarre für Anfänger achten?

Mädchen Gitarre

Die verschiedenen Gitarrenarten machen die Auswahl nicht leicht, aber sobald Du dich für ein Modell entschieden hast, solltest Du losgehen und sie kaufen. Allerdings gibt es auch spezielle Einsteigermodelle der verschiedenen Gitarren, die im Preis günstiger sind.

Beim Kauf solltest Du darauf achten, dass die Gitarre eine angenehme Größe aufweist, damit Du sie bequem spielen kannst. Zudem sollte die Saitenlänge nicht zu hoch sein.

1. Der Preis
In den letzten Jahren haben sich brauchbare Gitarren auch schon für 80 Euro finden lassen. Mit einer so preiswerten Gitarre kannst Du als Anfänger perfekt starten.

2. Die Saitenlage
Die Saitenlage bestimmt den Abstand zwischen Griffbrett und Saite. Bei einer zu hohen Saitenlage muss zu viel Kraft aufgewendet werden, um zu spielen. Für Anfänger sollte die Gitarresaitenlage unter 5 mm liegen. Leider bieten Onlineshops nicht die Möglichkeit die Saitenlage zu erkennen.

3. Die Optik
Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Optik. Die Optik spielt aber nur für das eigene Wohlbefinden eine wichtige Rolle. Gitarren gibt es in unterschiedlichen Variationen, die sich in Farben und Form unterscheiden. Der Geschmack entscheidet hier.

4. Stimmstabilität und Holzauswahl
Für eine Anfängergitarre spielen die Stimmqualität und die Holzwahl meist keine Rolle. Eine Gitarre für Anfänger kostet meist unter 100 Euro und das kannst Du dich nicht mit hohen Erwartungen rechnen.

 

Die Gitarrengröße

Beim Kauf einer Anfängergitarre sind Gitarrengrößen vorhanden. Diese Angaben liegen bei ¾, 7/8 und 4/4. Diese Angaben sind wichtig, um die richtige Größe zu finden. Die Körpergröße spielt hierbei eine wichtige Rolle.

Körpergröße
Gitarrengröße
Mensur

Ab 160 cm
4/4
63 bis 65 cm

140 bis 160 cm
7/8
62 bis 63 cm

130 bis 155 cm
3/4
58 bis 62 cm

 

110 bis 125 cm
1/4
47 bis 49 cm

Bis 110 cm
1/8
40 bis 44 cm

 

Eine gebrauchte Gitarre für Anfänger?

dreadnought gitarre

Zu diesem Thema gibt es unter Musikern eine ganz eindeutige Aussage, wenn die neue Gitarre den Laden verlässt, dann ist das gute Stück schon nur noch die Hälfte wert. Eine gute Gitarre, die mehr als 10 Jahre lebt, bei der wird in den nächsten 12 Monaten mit Sicherheit das Holz nicht zerbersten.

Bei einer gebrauchten Gitarre musst Du natürlich mit Abnutzungserscheinungen rechnen, aber das macht meistens den Charme des Stücks aus. Wichtig ist, dass der Halsbereich nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das könnte beim Spielen stören.

Beim Kauf einer gebrauchten Gitarre für Anfänger musst Du aber auch die Bünde, also die kleinen Metallstäbe beachten. Dellen sollten nicht vorhanden sein, werden aber bei einer gebrauchten Gitarre kaum zu vermeiden sein. Bei Problemen mit den Gitarrenbünden muss mit einer Erneuerung gerechnet werden.

Diese kostet beim Fachmann bis zu 200 Euro. Das sollte beim Kaufpreis berücksichtigt werden.

 

Die neue Gitarre für Anfänger

Eine neue Gitarre hingegen hat weder Macken noch Beschädigungen an den Bünden. Allerdings ist der Preis für eine neue Gitarre sehr viel höher als für eine Gebrauchte. Zudem hast Du bei einer neuen Gitarre für Anfänger zudem Garantieansprüche.

Gitarre für Anfänger online kaufen

Das Internet bietet Dir die Möglichkeit, dass eine große Auswahl an verschiedenen Gitarrenarten zu bekommen ist. Zudem kannst Du bei Nichtgefallen die Gitarre für Anfänger innerhalb von 14 Tagen zurückschicken.

Gitarre für Anfänger im Musikgeschäft kaufen

Bei örtlichen Musikgeschäften kannst Du die Gitarre vor Ort in die Hand nehmen, sie fühlen und dich mit ihr vertraut machen. Die Auswahl ist allerdings eher beschränkt, denn die meisten Musikgeschäfte haben nur begrenzten Platz. Zudem ist das Musikgeschäft vor Ort meist ein wenig kostenintensiver, dafür bekommt Du eine ausführliche Beratung.

Online oder Musikgeschäft – Was ist besser?

Diese Frage kann man nicht so einfach beantworten. Jede Kaufoption hat seine Vor- und Nachteile. Eigentlich bietet sich für Anfänger das Musikgeschäft an. Für erfahrene Spieler, die wissen worauf es ankommt, lohnt sich der Onlinekauf. Entscheiden musst Du das aber selber.

Welches Zubehör ist notwendig?

Gitarre Plektren

Für Anfänger ist nicht nur die Gitarre selber wichtig. Es braucht auch einiges an Zubehör, von einer passenden Tasche bis hin zum Stimmgerät.

  • Stimmgerät
  • Plektrum
  • Gitarrensaiten
  • Kapodaster
  • Gitarrenkoffer – / Tasche

Das Stimmgerät

Das Stimmgerät ist auch schon zu Anfang ein Muss. Von der klassischen Stimmgabel bis hin zur modernen App fürs Smartphone gibt es verschiedene Modelle. Für welches Stimmgerät Du dich entscheidest, hängt von deinen eigenen Wünschen ab.

Das Plektrum

Das Plektrum gehört zu jeder Gitarre. Sie ist das Zubehör, das sehr bekannt ist und überwiegend bei Akkord- und Solospielen zum Einsatz kommt. Es gibt verschiedene Plektren, die auf die Gitarre abgestimmt sind.

Die Gitarrensaiten

Eine kleine Auswahl an Ersatzsaiten ist ein Muss gerade für Anfänger. Es ist ärgerlich, wenn nach 10 Minuten die Saiten reißen und kein Ersatz zur Hand ist. Die Saitenstärke wird anhand des Verwendungszwecks unterschieden und auch die Hersteller sind Erfahrungssache.

Der Kapodaster

Mit dem Kapdaster können die Mensuren gerade für Anfänger ein wenig gekürzt werden. Das hilft beim Üben ist aber kein Muss. Er ist von Vorteil, wenn eine hohe Genauigkeit bei den Tönen erzeugt werden soll. Er ist recht handlich und ist nicht so kostenintensiv.

Der Gitarrenkoffer beziehungsweise die Tasche

Für den Schutz und den Transport der Gitarre für Anfänger sollte eine gute Tasche oder ein Koffer vorhanden sein. Perfekt ist ein Koffer mit weicher Schale. Hier findet die Gitarre einen sicheren Platz und Beschädigungen sind nicht zu erwarten. Wichtig ist, egal ob Koffer oder Tasche, es muss zur Gitarrengröße passen. Für jede Größe gibt es passende Transportbehälter.

Aktuelle Top 3 Bestseller:

Häufig gestellte Fragen

Wenn du dich für das Thema Gitarren & Musik interessierst, dann bist du hier bei Klangheld richtig. Wir beantworten Fragen rund um dieses Thema.

Dieser Artikel wurde umfangreich recherchiert und sollte dir alle Fragen beantworten. Ansonsten schreibe uns gerne in die Kommentare.

Dann schreibe uns einfach in die Kommentare und wir können dir sicherlich weiterhelfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Finde weitere informative Kaufratgeber und Fakten zum Thema Gitarre: